Von „http://www.julian-fietkau.de/blog/einweihung“

Einweihung

2010-03-22 21:24:35

Stichwörter: Website

Dies wird nun also der erste Eintrag in meinem neuen Blog. Nun habe ich nach über zwei Jahren wieder eine funktionierende Website, diesmal sogar mit richtig schön viel Inhalt. Der Besuch soll sich ja auch lohnen.

Gibt es für den ersten Blog-Eintrag eigentlich Traditionen? So wie bei einer Schiffstaufe zum Beispiel? Im Moment komme ich mir nicht gerade feierlich vor. Vorstellen muss ich mich auch nicht unbedingt, dafür ist schließlich der große "Über mich"-Button da. Dann vielleicht ein bisschen Meta-Infos, auch auf die Gefahr hin, dass die für Nicht-Programmierer nicht so spannend sind:

  • Geschrieben ist diese Seite in XHTML, JavaScript, PHP und MySQL.
  • Als Bibliotheken sind Smarty und jQuery im Einsatz. Die benutze ich beide zum ersten Mal und bin sehr zufrieden.
  • Ansonsten stecken diverse kleinere Plugins drin: Markdown, PHP OpenID und vermutlich noch ein paar, die mir gerade nicht einfallen.
  • Die Software ist ansonsten ein kompletter Eigenbau. Meine Motivation dafür ist, der Update-Mühle zu entkommen. Vorher hatte ich eine Drupal-Site, aber die ständigen Versionsupdates sind mir ganz schön auf die Nerven gegangen - und aktualisieren muss man ja, weil's immer wieder Sicherheitslücken gibt. Ich hoffe, dass diese Software klein genug ist, dass sie keine nennenswerte Angriffsfläche bietet.

Übrigens ist diese Website bilingual. Wer mit einem englischen Browser daherkommt, bekommt sie in englischer Sprache zu sehen. Nur die ganzen Downloads liegen lediglich auf Deutsch vor, das liegt aber nur daran, dass ich wenig Motivation habe, ein Dutzend PDF-Dateien zu übersetzen. Die Technologie wäre da. Kleines Easteregg: Man kann die Sprache auch erzwingen, indem man "/de" oder "/en" an die URL anhängt. Es gibt übrigens nur diese beiden Sprachen.

Wenn ich nichts übersehen habe, sollte diese Webseite in allen Kombinationen von CSS/JavaScript an/aus funktionieren. Natürlich sieht sie dann unterschiedlich aus, aber es sollte alles Wichtige da sein. Wer CSS eingeschaltet hat, bekommt ein hübsches Layout, und wer JavaScript eingeschaltet hat, bekommt etwas mehr Eye-Candy und ein bisschen Extra-Inhalt wie einen E-Mail-Button.

Dann mal auf gut Glück mit dieser neuen Website!

Kommentare

Bitte geben Sie in die folgenden drei Textfelder nichts ein, sie dienen dem Schutz vor unerwünschten automatischen Eingaben. Wenn hier etwas eingetragen wird, wird der Kommentar nicht gespeichert!




Ende der Falle - ab hier bitte das Formular ausfüllen.

Textformatierung in Kommentaren erfolgt per Markdown.

Hervorhebung *Hervorhebung* oder _Hervorhebung_ (innerhalb einer Zeile)
Starke Hervorhebung **Starke Hervorhebung** oder __Starke Hervorhebung__ (innerhalb einer Zeile)
Neuer Absatz eine Leerzeile einfügen

Zitat

> Zitat
  • ungeordnete
  • Liste
* ungeordnete
* Liste
  1. geordnete
  2. Liste
1. geordnete
2. Liste
Weblink [Weblink](http://www.julian-fietkau.de)
Hinweis: Nur per OpenID authentifizierte Benutzer können Weblinks setzen.
Ausführliche Beispiele gibt es bei Daring Fireball.
Christopher Schewe
Christopher Schewe
2010-03-25 20:50:35

Hi Julian, ich finde deine Seite sieht sehr gut aus. Es ist mal wieder eine Private Website bei der man erkennt, das der Eigentümer auch weiss was er macht und nicht nur einfach versucht, soviele Spielereien wie möglich zu nutzen. Ich werde gespannt auf weitere Einträge in deinem Blog warten :).

Viele Grüße

Kai
Kai
2010-03-26 14:16:48

Hey Julian, sieht gut aus :) Nur die Grün-Töne finde ich etwas gewöhnungsbefürftig... aber ich habe ja auch einen komischen Geschmack :P

Sonnige Grüße, Kai

angie
angie
2010-05-28 17:13:21

hallo julian, ich weiß nicht ob du mir vielleicht helfen kannst.. ich suche eine lösung wie ich einen Tier Transponder (RFID Chip LF 125 khz, passiv) auf größere Entfernung lesen könnte... bzw. ich bräuchte eigentlich nur eine Möglichkeit, wie der Transponder vielleicht im Bereich von 5- 10 Metern Entfernung, in einem anderen Gerät vielleicht ein Störgeräusch erzeugen würde.. bitte nicht lachen... ;o) ich suche nach einer möglichkeit wie ich meinen entlaufenen hund aufspüren könnte.. kann man evtl. die sendereichweite von dem Transponder über eine aktive Antenne erhöhen?? vielleicht kannst du mir helfen?? möglicherweise würde auch schon ein meter ausreichen.. gruß angie ( [Mailadresse entfernt --Julian])

Julian F.
Julian F. (via julian-fietkau.de)
2010-05-30 16:08:58

Hallo angie,

ich fürchte ich kann dir nicht sehr weit helfen. Das Feld der RFID-Forschung verändert sich immer noch sehr schnell und es ist fast zwei Jahre her, dass ich mich detailliert damit auseinandergesetzt habe.

Konkret: Wie du sicher bereits weißt, sind diese passiven Chips (wie sie z.B. Haustieren implantiert werden) nicht darauf ausgelegt, aus der Entfernung gelesen zu werden. Besonders mit Signalstörungen oder mehreren Chips auf einem Haufen kann ich mir vorstellen, dass das Auslesen schwierig wird. Entsprechende Lesegeräte sind vermutlich entsprechend teuer oder gar nicht legal zu bekommen.

Ungefähr hier endet auch mein Kenntnisstand. Gerade auch mit konkreten Anbietern und technischen Umsetzungen kenne ich mich überhaupt nicht aus. Schade, dass ich dir nicht weiter helfen kann. Ich wünsche dir aber viel Erfolg bei der Suche nach deinem Hund!

Gruß, Julian