Von „http://www.julian-fietkau.de/blog/nikon_ich_bin“

Nikon: Ich bin Crowdsourcing

2011-06-14 21:24:05

Stichwörter: Persönliches

Beachtliche Teile des deutschsprachigen Internetzes reden derzeit über den aktuellen Nikon-Fotowettbewerb. Bei Twitter ist deswegen einiges los, und auch einige meiner blogosphärischen Nachbarn machen kräftig Eigen-(und damit auch Nikon-)Werbung.

Während ich dies schreibe, sind bereits über 35.000 Fotos eingegangen. Dass der Wettbewerb derartig explodiert, damit hatte man wohl nicht mal bei Nikon selbst gerechnet, den zahlreichen Verbindungsabbrüchen und Fehlermeldungen nach zu urteilen...

Aber sei es wie es sei: Heute möchte ich meinem kleinen bisschen Leserschaft nicht vorenthalten, was einige meiner Freunde und Bekannten so zu dem Wettbewerb beigetragen haben.

Wer in der Liste ergänzt werden möchte, der möge sich bitte melden.

(1 Beitrag auf Wunsch des Urhebers entfernt.)

Kommentare

Bitte geben Sie in die folgenden drei Textfelder nichts ein, sie dienen dem Schutz vor unerwünschten automatischen Eingaben. Wenn hier etwas eingetragen wird, wird der Kommentar nicht gespeichert!




Ende der Falle - ab hier bitte das Formular ausfüllen.

Textformatierung in Kommentaren erfolgt per Markdown.

Hervorhebung *Hervorhebung* oder _Hervorhebung_ (innerhalb einer Zeile)
Starke Hervorhebung **Starke Hervorhebung** oder __Starke Hervorhebung__ (innerhalb einer Zeile)
Neuer Absatz eine Leerzeile einfügen

Zitat

> Zitat
  • ungeordnete
  • Liste
* ungeordnete
* Liste
  1. geordnete
  2. Liste
1. geordnete
2. Liste
Weblink [Weblink](http://www.julian-fietkau.de)
Hinweis: Nur per OpenID authentifizierte Benutzer können Weblinks setzen.
Ausführliche Beispiele gibt es bei Daring Fireball.
TieKei
TieKei (via myopenid.com)
2011-06-15 14:00:36

Die Werbemenschen von Nikon haben auch das Prinzip einer solchen Werbung verstanden und richtig umgesetzt. Leider gehören die Produkte nicht zu der Preisklasse: "Ich kauf das jetzt mal, um ein Stück Internet zuhause zu haben". Henkel hingegen hätte das durchaus mit Pril schaffen können, waren aber während des Wettbewerbs zu ungeschickt und konservativ.¹ Gerettet haben sie sich vielleicht mit der Sonderedition

[1]: Die ganze Story hier (!Vorsicht: "Sozialmedia-Experten" würg)