Von „http://www.julian-fietkau.de/keyword/sprache“

Stichwort: Sprache

Frühkindlicher Spracherwerb

2011-12-13, Fachbereich Psychologie, Universität Hamburg

Frühkindlicher Spracherwerb

Dieser Vortrag wurde im Begleitseminar der Veranstaltung Entwicklungspsychologie von Philipp Schlesinger und mir gehalten.

Wir hatten einen Lehrbuchtext und ein Paper als inhaltliche Grundlage, die wir zusammenfassen und präsentieren sollten. Wir entschieden uns dafür, den Lehrbuchtext um eine thematische Einführung in die Linguistik zu ergänzen, um das Verständnis zu erleichtern. Außerdem gab es ein Quiz und eine Diskussion zum Abschluss.

Interaktionsformen in der Blogosphäre

2011-07-30, Fachbereich Informatik, Universität Hamburg

Interaktionsformen in der Blogosphäre

Zusammenfassung: Blogging ist nicht nur aus soziokultureller und medialer Sicht ein spannendes Phänomen. Die "Blogosphäre", wie der Zusammenschluss aller Blogs und ihrer Autoren mitunter genannt wird, hat für sich eine ganze Reihe von Interaktionsformen adaptiert und entwickelt. In dieser Arbeit wird ein Überblick darüber gegeben, mit welchen Mitteln Blogger untereinander sowie mit ihren Lesern kommunizieren und welche Zwecke dadurch jeweils erfüllt werden. Weiterhin wird Blogging an sich in die mediale Entwicklung unserer Kultur eingeordnet.

Diese Arbeit ist im Begleitseminar zum Modul Computergestützte Kooperation entstanden. Ich habe mich dafür entschieden, das Thema Blogs in Richtung Interaktionsformen auszuarbeiten.

Interaktionsformen in der Blogosphäre

2011-05-24, Fachbereich Informatik, Universität Hamburg

Interaktionsformen in der Blogosphäre

Dieser Vortrag wurde im Seminar zum Modul Computergestützte Kooperation gehalten.

Ich habe das Thema "Blogging" allgemein erläutert und bin auf dieser Basis in Interaktionsformen auf Blogs eingestiegen, wozu neben Kommentaren z.B. noch die Track- und Pingbacks sowie Widgets für soziale Netzwerke zählen. Geendet habe ich mit zwei kleinen Szenarien zum anonymen Bloggen bzw. zu unternehmensinternen Blogging-Strategien sowie einem Ausblick auf die Zukunft des Bloggings.

Umgestaltung der Sprachfunktionen meiner Webseite

2010-12-27 23:01:43

Die Weihnachtstage sind eine Zeit für viele schöne Dinge: alte Freunde treffen, mit der Familie zusammen sein, gut essen, ausschlafen. Ich klinke mich in dieser Zeit gerne ein wenig aus den meisten Uni-Pflichten aus und betreibe ein wenig Programmierung für eigene Zwecke. Die letzten zwei, drei Tage habe ich mich meiner Webseite gewidment und die technische Grundlage für die Internationalisierung generalüberholt.

Wichtige Änderungen

Zuerst vielleicht mal das, was sich für Besucher der Seite ändert. Die auffälligste Änderung: Es gibt keinen "Implizite-Sprache-Modus" mehr, sondern jeder Besucher befindet sich jederzeit entweder auf der deutschen oder der englischen Version der Seite. (Daran, dass nur auf deutsch verfügbare Inhalte auch auf der englischen Seite auf deutsch angezeigt werden, ändert sich hierdurch nichts.)

Mehrsprachigkeit und Lecture2Go

2010-06-29 16:54:24

Schon seit einigen Semestern bietet die Uni Hamburg einen Service namens Lecture2Go an. Die dort Zuständigen haben Equipment und Know-How zur gelungenen Aufzeichnung von Vorlesungen und anderen Vorträgen. Dort findet man zum Beispiel auch die Vorlesungen zum Modul Softwareentwicklung 2.

Vor etwa einem Semester hatte ich mitbekommen, dass ein Kommilitone ein solches Lecture2Go-Aufnahmeset für einen Vortrag im KunterBuntenSeminar organisiert hatte. Das fand ich sofort spannend, weil ich viel davon halte, Wissen möglichst allen Menschen zugänglich zu machen, die Interesse daran haben. Eine Aufzeichnung wie die mit Lecture2Go erlaubt es, die Grenzen der persönlichen Anwesenheit zu sprengen und einen Vortrag zu einem späteren Zeitpunkt und/oder an einem anderen Ort der Welt mit zu erleben.

Mehrsprachigkeit in der Lehre an der Universität Hamburg

2010-06-22, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg

Mehrsprachigkeit in der Lehre an der Universität Hamburg

Dieser Vortrag wurde im Rahmen des Projektseminars zum Thema "Mehrsprachige Kommunikation in Institutionen" gehalten.

In etwa einer halben Stunde habe ich dargestellt, wie in der Lehre an der Universität Hamburg das Thema Mehrsprachigkeit ausgeprägt ist. Dabei ging es um die offiziellen Regelungen zu Lehr- und Prüfungssprachen sowie um Erfahrungen von Lehrenden und Studierenden.

Anredeformen im Deutschen

2010-04-26, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg

Anredeformen im Deutschen

Dieser Vortrag wurde von Luisa Dewitz und mir im Rahmen des Seminars "Deutsch - typologisch" bei Dr. Kameyama gehalten.

Wir hatten uns den ersten Vortragstermin ausgesucht und hatten deshalb nur wenig Vorbereitungszeit zur Verfügung. Trotzdem ist es uns gelungen, ausreichend Quellen durchzuarbeiten, den Vortrag gut zu strukturieren und ein paar interaktive Elemente einzubauen. So ist z.B. die Topologie der Anredesysteme mit Hilfe der Teilnehmer entstanden.

Satzbau - Highlight

2009-12-16, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg

Satzbau - Highlight

Dieser minimal gehaltene Kurzvortrag wurde im Seminar zum Modul "Einführung in die Linguistik des Deutschen" gehalten, das von Bernd Meyer veranstaltet wurde.

Wir wurden als vergleichsweise große Arbeitsgruppe damit beauftragt, bezogen auf den Seminartermin zum Thema Satzbau und dem entsprechenden Kapitel des von uns verwendeten Lehrbuches ein Highlight und ein "Lowlight" zu identifizieren.

Als Lowlight haben wir uns für einen besonders irreführenden und missverständlichen Satz aus dem Buch entschieden, für das Highlight haben wir einen Auszug aus Mark Twains berühmten Werk "The Awful German Language" vorgestellt.

Da dieser Vortrag höchstens fünf Minuten dauern sollte, gab es nur wenig Inhalt und deshalb wenige Folien.

RSS